»Von hier betrachtet sieht das scheiße aus«

heißt mein Debütroman, der am 18. Mai 2022 beim dtv-Verlag erschienen ist. Hier der wundervolle Klappentext, den ich nicht selbst geschrieben habe (ich bin noch einen Rollkragenpullover davon entfernt, mich wie ein richtiger Schriftsteller zu fühlen):

»Ein weiterer ereignisloser Tag in einem ereignislosen Leben. Ein Unspektakel jagt das nächste, und wenn ich nicht aufpasse, kaufe ich mir morgen einen Gartenzwerg und sortiere meine Tassen nach Farben.«

 

Ben ist 29 und hat genug vom Leben, dieser Endlosschleife beschwerlicher Scheiße. Ein Tag gleicht dem anderen, seinen Job kann er nicht ausstehen, der Kontakt zu Familie und Freunden ist abgerissen, und es gibt nichts, worauf er sich noch freut. Er beschließt, sein Leben zu beenden und engagiert dafür einen Auftragsmörder. Bis dieser zuschlägt, hat Ben noch 50 Tage Zeit. Doch wie lebt es sich, wenn der eigene Todestag immer näher rückt?

Hier kann man das Buch bestellen:

 
Pressestimmen

Der Roman wurde in einigen Medien besprochen und/oder empfohlen, unter anderem hier: 1LIVE Stories (WDR), Süddeutsche Zeitung, BUNTE, Jolie, Grazia, etc. Einen schönen Überblick der Pressestimmen gibt’s auf der dtv-Homepage.

 

Hörbuch

Das Hörbuch zum Roman erscheint bei The AOS und wurde von mir selbst eingesprochen.

Details:
  • EUR 11,95 € [DE], EUR 12,30 € [A]
  • 336 Seiten
  • ISBN 978-3-423-21999-0
  • Erscheinungstermin: 18. Mai 2022
 
Mittlerweile ist es in der 2. Auflage – vielen Dank an alle, die es gekauft und gelesen haben! (Wenn du es nur kaufen und nicht lesen willst, ist das aber auch völlig okay)

Ansonsten:

»Quarterlife Crisis«

Gedichte und Kurzgeschichten über die Orientierungslosigkeit junger Erwachsener, 2018 erschienen, 140 Seiten.

Anthologien

Einige meiner Kurzgeschichten sind in Textsammlungen erschienen, siehe: